DDV Innovation Journey Dialog ins Metaverse Tag 2 Silicon Valley

Der zweite Tag im Silicon Valley brachte uns erneut sehr inspirierende Meetings auf unserer DDV-Reise vom 6. bis zum 12. Januar durch die USA, um das Metaverse zu erkunden und weitere Möglichkeiten der Umsetzung zu erleben.

Tag 1 im Silicon Valley (siehe Newsartikel DDV Innovation Journey Dialog in the Metaverse Tag 1) Silicon Valley 

Tag 2 im Silicon Valley

Der Tag begann mit einem spannenden Vormittag mit Vorträgen in den Räumen von Perkins Cole LLP.

Intellimize

Im ersten Vortrag des Tages stellte Intellimize ihre Lösung vor. Intellimize ist eine KI-basierte Plattform, die es Unternehmen möglich macht, ihre Website-Erfahrungen für jeden einzelnen Besucher personalisiert zu gestalten. Durch die Verwendung von Machine Learning-Algorithmen analysiert Intellimize das Verhalten jedes Besuchers auf der Website und passt die Inhalte entsprechend an, um die Conversions zu maximieren. Eines der wichtigsten Features von Intellimize ist die Möglichkeit, A/B-Tests durchzuführen, um die Effektivität der personalisierten Erfahrungen zu messen. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Website-Strategie anhand von Daten zu optimieren und die Ergebnisse zu verbessern. Intellimize arbeitet mit einer Vielzahl von Branchen zusammen, darunter E-Commerce, Finanzdienstleistungen, Bildung und Technologie. Durch die Verwendung von Intellimize können Unternehmen ihre Website-Erfahrungen personalisieren und dadurch die Conversions steigern, die Kundenbindung stärken und den Umsatz steigern. 

Besuch bei intellimize im Silicon Valley

intellimize Vortrag

 

The Venture Reality Fund

Im zweiten Vortrag des Tages zeigte Marco DeMiroz (General Partner und Co-founder von The Venture Reality Fund) seinen Investment-Ansatz auf. Ausgangslage von ihm ist die generelle Annahme, dass das Metaverse und Web3.0 die Zukunft sind. Er stellt die Frage: „ Erinnern Sie sich noch daran, wie das Internet im Jahr 1995 aussah? Was denken Sie heute über 2005? Dinge, die wir heute für selbstverständlich halten, wie das Internet, waren einmal dort, wo heute das Metaverse ist.

Er definiert seine Sicht auf das Metaverse und seine Ableitung für die die Investitionen an der Schnittstelle von immersiven, räumlichen, intelligenten Computern und 5G für Verbraucher und Unternehmen

Simone und Marco von the venture reality fund

The Venture Reality Fond: Simone und Marco 

 

ShapesXR

Nach Einblicken aus der Investment-Sicht stellte das StartUp ShapesXR seine XR-App für räumliches 3D-Design und Prototyping vor. Damit ist es allen Prozess-Beteiligten (Produktverantwortlichen, Geschäftsführern und Designern) möglich, gemeinsam räumlich zusammen zu arbeiten und zu  gestalten. Die Gründerin Inga zeigte nach der Präsentation live, wie 3D-Modelle in Echtzeit erstellt und bearbeitet werden können. Dazu ist die Verwendung mit VR-Headsets wie Oculus Quest und HTC Vive notwendig. ShapesXR ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche, die es wesentlich einfach macht, mit der Erstellung von 3D-Modellen zu beginnen. Es gibt auch fortgeschrittene Funktionen für die erfahrenen 3D-Modellierer. Die  Community-Funktion ermöglicht es die erstellten Modelle schnell zu teilen und die erstellten Modelle in andere 3D-Software zu exportieren und dort weiterbearbeiten zu können, wie z.B. im 3D-Druck oder in andere VR- oder AR-Anwendungen. 

zu Besuch bei shapes

shapesXR

 

Remio VR

Nach diesen spannenden Präsentationen ging es für die 17-köpfige DDV-Delegation dann direkt ins Metaverse. Hierzu hatte Ellen Mitchell, Director of Events bei REMIO eine Oberfläche für die gesamte Gruppe im Metaverse erstellt. Nach kurzer Einführung in die Technik konnte die Delegation dann die intuitive Benutzeroberfläche selbst nutzen . Nach Erstellung eines persönlichen Avatars tauchten alle praktisch in die virtuelle Umgebung ab und konnten miteinander virtuell „arbeiten“, aber auch spielen. Remio VR bietet eine Vielzahl von Werkzeugen an, mit denen Unternehmen ihre virtuellen Umgebungen anpassen und personalisieren können. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre virtuellen Umgebungen an ihre spezifischen Bedürfnisse anzupassen und ihre Markenbotschaft effektiver zu vermitteln. Remio VR ist eine Möglichkeit für Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen in einer virtuellen Umgebung zu präsentieren und zu verkaufen. Es ermöglicht den Unternehmen, ihre Produkte in einer realistischen und interaktiven Umgebung zu präsentieren. Es bietet dafür auch Werkzeuge, um die virtuelle Umgebung anzupassen und Daten zu sammeln, um die Marketingstrategie zu verbessern.

RemioVR Avatare des DDV

RemioVR Avatare

DDV-Delegation im metaverse

DDV_remio2

Remio

Plug & Play

Nach dem Lunch stand für die Delegation ein räumlicher Wechsel zum Plug&Play Head Quarter an. Will Decker stellte die Idee von Plug&Play vor. Der Ansatz von Plug&Play besteht darin, große Unternehmen mit den besten Start-ups zusammen zu bringen, um die betriebliche Effizienz zu steigern, Kosten zu senken, neue Produktlinien zu finden und von Anfang an innovativer zu werden.

Tomi.AI

Tomi.AI ist ein Start-up, das durch Plug&Play unterstützt wird. Tomi.ai ist eine künstliche Intelligenz Plattform, die es Firmen ermöglicht, ihre Daten zu erfassen, zu analysieren und zu nutzen, um ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Dazu benutzt tomi.ai eine benutzerfreundliche Oberfläche. Hinter der Oberfläche verwendet Tomi.ai fortschrittliche KI- und Machine-Learning-Technologien, um Muster in den Daten zu erkennen und Einblicke zu erreichen, die sie sonst nicht erhalten hätten. Es kann auch automatisch Prognosen erstellen und Empfehlungen geben, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren.

Meta Shop

Den Abschluss des 2. Tages im Silicon Valley bildete dann ein Besuch im Meta Shop in San Francisco. Hiebei handelt es sich um einen innovativen Pop-up-Shop, der die neuesten Entwicklungen in der Virtual-Reality-Technologie präsentiert. Der Shop bietet eine breite Palette an VR-Headsets und -Zubehör sowie die Möglichkeit, die neuesten VR-Anwendungen auszuprobieren. Spannend ist die Zusammenarbeit mit Ray Ban. In dem Laden Bestand die Möglichkeit alle Produkt auszuprobieren, was die DDV Reisegruppe reichlich tat. Spätestens dann, wenn die interaktiven Ray Ban Brillen (die derzeit Video- und Auto-Funktionalitäten bei leichtestem Gewicht bieten) mit einer Head-up Display-Technik (wie es schon prototypisch auf der CES vorgestellt wurde) verbunden ist, dann wird das Metaverse oder die Metaversen den Massenmarkt erobern.

Ray Ban Meinert

Ray Ban

 

Tag 3 im Silicon Valley

folgt,

stay tuned. 

Rückblick was bisher geschah:

Die ersten beiden Tage wurde die CES in Las Vegas intensiv erkundet (Newsartikel CES). Zum Abschluss des ersten Tages auf der CES ergab sich die fantastische Möglichkeit, den unterirdischen LOOP in Las Vegas zu erfahren. (Newsartikel LVCC LOOP in Las Vegas). 

Nach den beiden ereignisreichen Tagen in Las Vegas ging es per klassischem Flug nach San Francisco - inkl. langer Warteschlange am Flughafen Las Vegas. Dann folgte der erste Tag im Silicon Valley (siehe Newsartikel DDV Innovation Journey Dialog ins Metaverse Tag 1) Silicon Valley 

 

 

 

 

Leave a Comment